Unterstützung für die Umsetzung von REACH.




REACH Consulting heißt zu erkennen, dass es häufig besser ist, nicht alles selbst machen zu wollen.


Es gibt viele gute Gründe für REACH Consulting, d.h. sich beraten und unterstützen zu lassen:



  • Die in Ihrem Unternehmen vorhandenen Fachleute werden bereits für andere Aufgaben benötigt, und ihre Anzahl müsste erhöht werden.
  • Die für REACH notwendigen Expertenkenntnisse sind im eigenen Hause nicht ausreichend vorhanden.
    • Schulung durch Weiterbildungsmaßnahmen dauert zu lange.
    • Auf die Neueinstellung externer Experten soll verzichtet werden.
  • Das Risiko, etwas zu übersehen oder falsch zu machen, soll reduziert werden.
  • Sie wollen auch in Zukunft geschäftlich erfolgreich sein.


Ein Rundum-sorglos-Paket für REACH durch einen Consultant mag attraktiv erscheinen, wenn so etwas überhaupt realistisch ist. Eine solche Consulting-Vorgehensweise könnte aber auch ihr Geschäft gefährden und sehr teuer sein. Beim Umsetzungsprozess von REACH sollten Sie und Ihre Mitarbeiter deshalb eingebunden sein. Dadurch wird nicht nur der REACH-Beratungsaufwand reduziert, sondern auch die erfolgreiche Umsetzung von REACH besser gewährleistet.

Und denken Sie bitte daran: Selbst wenn Sie den besten Consultant beauftragen, verantwortlich für die Sicherheit Ihrer Produkte bleiben immer Sie selbst. Übrigens — bei der Auswahl eines REACH-Consultants empfiehlt sich, darauf zu achten, dass dieser neben sehr guten REACH-Kenntnissen auch umfangreiche Erfahrung in der Industrie und im geschäftlichen Leben hat. Ein solcher REACH-Berater kann Ihre Situation besser erfassen und entsprechend Rat und Hilfe bieten.

Prosacon hat sich auf die Beratung und Umsetzung von REACH, d.h. auf REACH Consulting, spezialisiert. Unser Ziel ist es, dass unsere Klienten nicht nur REACH effizient umsetzen, sondern auch gleichzeitig erfolgreich mit ihren geschäftlichen Aktivitäten sind.


REACH Consulting heißt, die Klienten so gut zu unterstützen, wie sie es selbst nicht hätten besser machen können.


REACH Consulting heißt, die Klienten so gut zu unterstützen, wie sie es selbst nicht hätten besser machen können. Das Ziel von REACH Consulting sollte aus Sicht des Consultants sein, dass nicht nur die Erwartungen seines Klienten erfüllt, sondern auch insofern übertroffen werden, dass der Consultant den Klienten auf regulatorische Aspekte aufmerksam macht, die er selbst nicht erkannt hätte, und auch für eine effizientere Umsetzung des umfangreichen Gesetzes sorgt.

Bei REACH Consulting geht es darum:


  • Schaden abzuwehren
    • im Falle der Nichteinhaltung von gesetzlichen Vorgaben in Form von Geldbußen oder gar Gefängnisstrafen,
    • Verhinderung von Schadenersatzforderungen durch Kunden oder Lieferanten,
    • Verhinderung von Forderungen eigener Mitarbeiter oder fremder Beschäftigter, die mit den Chemikalien Kontakt haben oder in den vergangenen Jahren hatten.
  • Geschäft aufrechtzuerhalten, d.h.
    • die eigenen Produkte auch in Zukunft herstellen und verkaufen zu dürfen,
    • die bisherigen Rohstoffe auch in Zukunft beziehen und möglichst wie bisher einsetzen zu können,
    • die Kostenbelastung durch REACH gering zu halten — sowohl hinsichtlich der eigentlichen Umsetzung von REACH als auch bezogen auf die Rohstoffe und den Produktionsprozess.
  • Wettbewerbsvorteile herauszuarbeiten, d.h. besser zu sein als die Konkurrenten — auch unter REACH.


Wie REACH Consulting in der Praxis umgesetzt werden kann und wo Sie Hilfe erhalten, erfahren Sie hier. Der REACH-Berater Prosacon bietet Ihnen umfangreiche Unterstützung an. >>weiter


Mögliche Sanktionen: